Achtzehn Stunden bis zur Ewigkeit
Juggernaut, UK 1974
mit Richard Harris, Omar Sharif, David Hemmings, Anthony Hopkins
Regie: Richard Lester

Anmerkung:
Der Film nimmt sich wohltuend Zeit, seine Geschichte zu entwickeln, vorangetrieben durch mehrere Subplots, die feinzahnig ineinandergreifen und die Handlungsmaschine mehr und mehr beschleunigen bis zu dem Höhepunkt, an dem ich jedesmal (und das ist ausnahmsweise mal keine Floskel) den Atem anhalten muss...

Inhalt: Der Luxusdampfer Britannic befindet sich unter dem Kommando von Kapitän Brunel mit 1200 Passagieren an Bord auf einer Kreuzfahrt, als eine anonyme Bombendrohung bei der Reederei eingeht. Der Erpresser, der sich unter dem Pseudonym "Juggernaut" meldet, fordert 500.000 Pfund, zahlbar innerhalb von achtzehn Stunden, ansonsten werden sieben im Rumpf versteckte Sprengsätze das Passagierschiff in Stücke reißen. Schwere Stürme peitschen den Atlantik, was eine Evakuierung der auf der Britannic befindlichen Passagiere unmöglich macht. In London wird unverzüglich ein Krisenstab einberufen...