King Kong und die weiße Frau
King Kong, USA 1933
mit Fay Wray, Robert Armstrong, Bruce Cabot
Regie: Merian C. Cooper, Ernest B. Schoedsack

Anmerkung: Eine gut entwickelte Geschichte mit erstaunlichem Tiefgang und verblüffend überzeugenden Stopmotion-Effekten. Und wie bei jedem guten Monster hat man auch hier Mitleid mit King Kong, der nichts anderes will, als das Mädchen, das er liebt, zu beschützen bis in den Tod...

Inhalt: Ein Filmteam stößt bei Dreharbeiten auf einer abgelegenen Südseeinsel auf feindselige Eingeborene und allerlei Urweltgetier, an deren Spitze der furchterregende, als Gott verehrte Riesengorilla King Kong steht. Es gelingt den Amerikanern, das Monster zu fangen und nach New York zu überführen. Dort kann sich King Kong jedoch befreien. Er kidnappt die schöne Hauptdarstellerin, in die er sich bereits auf der Insel verliebte, und zieht auf einen ausgedehnten Amoklauf, dem erst der geballte Einsatz von Militär und Luftwaffe eine tödliches Ende setzt...